Zum Inhalt springen

Olivier

25/04/2012

das Alter hat dich
knorrig
werden lassen
graubraun und rissig
deine Haut

doch deine Füße
gründen
fest und tief
in kargem Boden

du bist genügsam
trotzt der Kälte und dem Sturm
auch wenn du Sonne liebst
und schenkst uns
deine Früchte und den Frieden

dein silbergrünes Blätterhaar
weht mit der
Leichtigkeit der Jugend
im Wind
du lächelst mir entgegen

ich wünsche mir
von deiner Kraft
will frei im Kopf
und doch
geerdet sein

 
* * * * *

Seit 60 Jahren ist der 25. April der Internationale Tag des Baumes. 1952 gab es ihn zum ersten Mal, um an die Bedeutung der Bäume, des Waldes für den Menschen zu erinnern.
Dafür habe ich heute einen älteren Text ausgegraben.

 

About these ads
Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 45 Followern an

%d Bloggern gefällt das: