Von Freitag bis Sonntag …

… keine Muße für die Literatur. Keine Ruhe für die Inspiration, keine Zeile Belletristik geschrieben.

Das Wochenende hatte viele Facetten, gärtnerische (dem Unkraut an die Wurzel gegangen), haushaltliche (Aufräumen kann man immer), ehrenamtliche (Kaffeetafel und viel Arbeit an der Homepage des Dorfes), sonnige (auf der Terrasse sitzen und Kaffee trinken).

Schriftstellerisches oder Malerisches gehörte diesmal nicht dazu. Deshalb blieb das Blog gestern verwaist und auch heute gibt’s hier nur diese kurze „Meldung“.

Und was morgen ist, das werden wir sehen.

Advertisements

8 Gedanken zu “Von Freitag bis Sonntag …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s