Stadtstaatliches

Ihr wisst sofort, wo wir von Worpswede aus waren. In der Stadt, die die vier Musikanten nie erreichten, weil sie in einem Räuberquartier im Wald ein neues Zuhause fanden: Bremen.
Großstadt, Hansestadt, Hafenstadt, zusammen mit Bremerhaven Bundesland, über 1200 Jahre alt und doch modern und jung.

Wir waren nur ein paar Stunden dort, sind durch die Altstadt gebummelt, haben am Marktplatz gesessen und einen Mittagsimbiss in der Spätsommersonne genossen.

Von zwei städtischen Sehenswürdigkeiten möchte ich euch noch ein paar Bilder zeigen.
Zum ersten das Schnoorviertel, ein Teil der Altstadt mit engen Gassen, schmalen Häusern, früher bewohnt von Fischern, Handwerkern und Gewerbetreibenden. Heute reihen sich Kneipen, urige Restaurants und Cafés an kleine Geschäfte voller Kunst und Kitsch und hübscher Dinge.

Zum zweiten muss man einfach durch die Böttcherstraße gebummelt sein. Anfang des 20. Jahrhunderts als Backsteinensemble erbaut – teils traditionell, teils expressionistisch, ist diese schmale Straße ein Winkel zum Träumen. Mittendrin die Paula-Becker-Modersohn-Kunstschau und das Roselius-Museum, also Kunst am Bau und im Bau.

Bremen hat viel zu bieten, viel mehr, als wir bei unserem kurzen Aufenthalt wahrnehmen konnten. Aber eine Stadt, die eine so lange Geschichte hat, wird auch noch eine Weile am Ufer der Weser bestehen bleiben. Wir werden wiederkommen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Stadtstaatliches

  1. Ich liebe diese alten Städte mit ihren verwunschenen Gassen.
    Danke für die schönen Bilder, liebe Uta.

    Liebe Grüße in deinen Abend,
    Anna-Lena

  2. Zum Rapunzel-Frisör gehen würde….
    Durch die engsten Gässchen spazieren würde…
    Ähnliche Fotos machen würde….
    Schöne Buchläden aufsuchen würde….
    Und tausend Dank für Deine wortreichen Besuche bei mir!!
    Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s