3. Dezember

 

Atzventzkrantzkertzen

 

Ein Licht zu entzünden ist eine schöne Geste in der dunklen Zeit. Aber woher kommt die Tradition des Adventskranzes? Ich habe mal bei Wikipedia nachgelesen.

Durch die beginnende Industrialisierung im 19. Jahrhundert wanderten viele Menschen vom Land in die Städte, um dort oft unter katastrophalen Bedingungen zu arbeiten und zu leben. Die Kinder wuchsen auf in schlimmen sozialen und hygienischen Verhältnissen.
Der Hamburger Theologe und Erzieher Johann Hinrich Wichern wollte diesen Kindern helfen, indem er sie aus den Elendsvierteln heraus holte und in das sogenannte „Rauhe Haus“, ein altes Bauernhaus vor den Toren der Stadt, brachte. Dort sollten sie lernen, arbeiten und Geborgenheit in Familiengruppen erfahren.
Während der Adventszeit fragten die Kinder ungeduldig nach Weihnachten. Deshalb baute Wichern 1839 einen Holzkranz aus einem alten Wagenrad und schmückte ihn mit 20 kleinen roten und vier großen weißen Kerzen. Eine Kerze nach der anderen wurde angezündet, die kleinen alltags, an den Sonntagen die großen, und die Kinder konnten nun auf einen Blick sehen, wie viele Tage bis Weihnachten noch fehlten.

Aus dieser Idee hat sich unser Adventskranz mit den vier Kerzen für die vier Adventssonntage entwickelt.
Und morgen zünden wir schon die zweite Kerze an.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “3. Dezember

  1. ich habe neulich eine Postkarte bekommen, auf der so ein „Wichernkranz“ abgebildet und auch so benannt ist. Und wollte in den vergangenen Tagen schon immer mal nach dem Begriff googeln, um zu wissen, was es damit auf sich hat … das brauch ich jetzt nicht mehr 😉

    liebe Grüße,
    Tabea

  2. sehr interessiert gelesen, liebe uta.

    auf deinem blog schneit es schon. schön ist das.

    liebe grüße
    gabriele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s