Unscheinbare Blüte

Ich habe seit ein paar Jahren eine überaus pflegeleichte Zimmerpflanze, die mein mageres Gieß- und Düngeverhalten toleriert und anscheinend sogar mag: die Zamioculcas.
Grün glänzende Blätter, aufgereiht an fetten Stengeln. Unter der Erde Wurzeln mit saftigen Verdickungen, die beim Wachstum den Topf zu sprengen drohen, so dass ich schon zweimal umtopfen und dabei teilen konnte.
Ihr kennt die Pflanze bestimmt, sie treibt sich auch gerne in Wartezimmern von Ärzten oder in Büros herum.

 

 
Vor etwas zwei Wochen staunte ich nicht schlecht, als ich das hier entdeckte, ganz unscheinbar zu Füßen der Blattstiele:

 

 
Meine Zamioculcas hat beschlossen zu blühen. Ich wusste gar nicht, dass die das überhaupt machen.
Das Hüllblatt öffnete sich irgendwann, der weiße Teil verfärbte sich dunkel und der Stengel bog sich elegant. Jetzt sieht sie so aus:

 

 

 
Entweder ist jetzt das letzte Aufbäumen der Pflanze, Notblüte sozusagen, oder ich habe mit dem Grünzeug alles richtig gemacht. Die Zeit wird es zeigen.

 

Advertisements

11 Gedanken zu “Unscheinbare Blüte

  1. danke dir, Lintschi

    ich glaube, die bekommt man inzwischen in jedem Gartenmarkt
    sie brauchen wenig Wasser, vertragen Sonne, wachsen nicht zu schnell, dafür manchmal recht schräg in die Gegend

    lieben Gruß
    Uta

  2. Diese hübsche Grüne kenne ich bisher nicht, aber was du von ihr zeigst und berichtest, gefällt mir.

    Viel Frühling in deinen Tag, Uta!
    Gruss, Brigitte

  3. was für eine hübsch lyrische beschreibung einer als langweilig geltenden hotelfoyerpflanze…und das mit der blüte ist ein wunder….und die fotos sind exzellent…..werde meine pflanze bisschen weniger tütteln….
    gruß von sonja

    1. weniger tütteln klappt gut 😉
      auch bei den Klivien; wenn ich sie gründlich vernachlässigt habe, blühen sie umso leuchtender
      und die Weihnachtskakteen blühen gerade ebenfalls und spielen Osterkakteen

      lieben Gruß
      Uta

  4. Oh, das ist ja toll! Ich kannte diese Blume nicht, bevor ich nach Freiburg kam.
    Nun habe ich in der Praxis auch zwei von diesen Exemplaren. Seither sehe ich sie überall, aber noch nie blühend.

    ..freut sich Monika mit dir

    1. so geht es uns doch oft: etwas hat unsere Aufmerksamkeit erregt und plötzlich scheinen alle sich mit demselben Thema zu beschäftigen

      lieben Gruß
      Uta

  5. Wir haben bei einer inzwischen 9-jährigen Zamia ebenfalls eine Blüte, das erste Mal. Unsere anderen beiden zamia schieben ständig Blätter-Speere nach. Bekannte haben nicht so ein Glück, obwohl sie leicht zu halten sind. Das Staubwischen ist bei 25 Stielen im Topf allerdings geduldübend… Duschen will ich sie nicht, kann man aber machen, habe ich gelesen.

    1. willkommen, Adlerhuhn, schön, dass du mich hier besuchst

      also ich dusche die Pflanzen etwa alle zwei Monate einmal kräftig ab
      bei den glatten Blättern ist das kein Problem
      einzelne Blätter abstauben – nee, das wäre nichts für mich

  6. Ja, ich dusche meine auch immer ab. Dann glänzen sie wieder schon und bekommen Licht durch das Blatt… Meine Blüht eben auch zum ersten mal seit 8 Jahren. Sind die selben Eindrücke wie die Fotos. Faszinierend :o)) Mal seh‘ ob die „riecht“ die Blüte.
    *gespannt bin*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s