So langsam werde ich ein bisschen nervös …

… denn morgen Abend werde ich mal wieder auf der Bühne stehen.

Unsere Autorengruppe „SchreibWerkstatt Gummersbach“ lädt ein zu einem Leseabend unter dem Titel

Lebens(T)räume

Wir nehmen das Publikum mit durch Erdachtes und Erlebtes, von Ort zu Ort mit Prosa und Lyrik.
Musikalisch begleitet werden wir vom Profi-Musiker Stephan Aschenbrenner mit Querflöte und Saxophon.

Ich hatte unser Ankündigungs-Plakat hier schon mal gezeigt.

Als Leiterin der SchreibWerkstatt darf ich den Abend moderieren, wobei die Moderation aus Begrüßung, Pausenansage und Verabschiedung besteht.
Ich habe mir natürlich Gedanken gemacht, was ich sagen will, was ich morgen nicht vergessen darf mitzunehmen (Eintrittskarten, Programmzettel und meine eigenen Sachen, dazu noch ein bisschen Deko und …). Mein Erinnerungszettel ist recht lang geworden. 😉

Und natürlich habe ich meine Texte alle nochmal „bühnentauglich“ – sprich laut, langsam und gut betont – gelesen. Übung ist immer wieder wichtig, habe ich gelernt von unserer früheren Leiterin, die lange Bühnenerfahrung hat.

Ich freue mich auf morgen und hoffe, dass wir trotz Fußball-EM reichlich Publikum haben.
Immerhin spielt Deutschland schon heute.

 

Advertisements

6 Gedanken zu “So langsam werde ich ein bisschen nervös …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s