meine Sommerpost (2)

 
Zwischen diesen Hügeln

will ich bleiben
eine Weile den
See betrachten

hier ist die Stille
nicht so flüchtig
wie der Regenbogen

 

Advertisements

4 Gedanken zu “meine Sommerpost (2)

  1. eine weile bleiben ist gut …

    dieser text lässt heimatgefühle spüren … wie ich sie manchmal habe an plätzen, die ich unterwegs finde und wo ich mich auf eine schöne art plötzlich zu hause fühle, auch wenn ich weit entfernt von meinem wohnort bin. heimat in der ferne – so plätze gibt es – und sie sind wertvoll.

    na ja – und deine bilder 🙂 die sind einfach nur schön – und passen tut es wunderbar zusammen, was du da malst und schreibst. auch hier wieder.

    liebe grüße,
    tabea

  2. Liebe Uta, heute Morgen habe ich deine wunderschöne Post erhalten, mit all den herzlichen Worten. Danke dafür. Auch konnte ich mich nun bei dir einloggen…. ich war bisher wohl zu doof dazu 🙂 herzlich Piri

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s