Reiseimpressionen Schottland (2)

Ankommen

Nach einer Nacht auf ruhiger See und einem Frühstück an Bord erwarten wir die Ankunft in Newcastle upon Tyne (Nordengland). Die Wolken reißen auf und wir sitzen auf dem Sonnendeck. Das Schiffsheck zieht eine helle Spur durch die Wellen, über uns segeln Möwen, die Küste ist deutlich erkennbar.

 

Immer mehr Fahrgäste sammeln sich an der Reling, auch der Mann im Schottenrock. Am Abend hatte ich geglaubt, ein Phantom zu sehen, so schnell war er um eine Ecke verschwunden. Aber jetzt stand er dort, blaugrün karierter Stoff um die Hüften, dazu ein gelbes T-Shirt, grellbunte Turnschuhe. Und dann öffnet er den Mund und ruft einem Kumpel zu: „Es kann nur einen geben!“ Also doch kein Schotte, der diese modische Entgleisung zusammengestellt hatte.

 

Das Schiff wird langsamer, fährt in die Tyne-Mündung und weiter flussaufwärts; wir nähern uns dem Hafen.

 

 

Anlegen, Autodecks aufsuchen, warten. Irgendwann rollen auch wir wieder auf festem Boden. Von Newcastle aus machen wir uns auf den Weg Richtung Norden zur schottischen Grenze und weiter an die Küste.

In Dunbar machen wir eine Kaffeepause und bummeln zum Hafen, genauer durch die Häfen.

 

 

Dunbar hat eine uralte und wechselvolle Geschichte. Im Grenzgebiet zwischen Schottland und England gelegen, war es häufig umkämpft, die Festung am alten Hafen wurde oft belagert und 1650 von Oliver Cromwell zerstört. Ihre Reste erheben sich noch heute auf den Felsen.
Weil dieser alte Hafen zu klein wurde – Dunbar ist bis heute Fischereihafen – wurde im 19. Jahrhundert gleich nebenan der neue Hafen gebaut.

 

 

 

 

Eine ganze Weile beobachten wir noch die Möwen auf den Felsen, dann geht es weiter an der Küste entlang – mit spannenden Aus- und Einblicken auf dem Weg nach Edinburgh.

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Reiseimpressionen Schottland (2)

  1. Vielen Dank für die wundervollen Reiseeindrücke, Uta! Oh ja, hierhin würde es mich auch gelüsten! Da geht das Herz auf…

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

  2. Bisher gefällt mir die Reise sehr gut. 🙂 Das ist etwas nach meinem Geschmack. 🙂 Schön, dass du uns mitnimmst.

    Alle Bilder haben ihren Reiz, aber das erste und das letzte Bild finde ich besonders eindrucksvoll.

    Liebe Grüße,
    Martina

  3. den bericht finde ich sowieso toll! die bilder auch!
    aber am meisten mag ich das bild von euch beiden …
    weil euch habe ich ja auch schon lange nicht gesehen!

    bussi lintschi

  4. Liebe Uta, danke für diese wundervollen Bilder! Und den kurzweiligen Bericht! Ich bin gerne mit euch unterwegs. Wenn auch nur virtuell 😉

    Lieben Gruß – Gisela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s