Nudeliges

Tortellini, Tagliatelle,
Orechiette, Papardelle,
Engelshaar und Makkaroni,
Maultaschen und Canneloni,
Ravioli, Nudelflecken
lässt der Mensch sich gerne schmecken.

Vielfältig ist ihre Form,
Einsatzmöglichkeit enorm,
auf der ganzen Welt verbreitet,
wobei man bis heute streitet:
Wer hat, wie man Nudeln macht,
sich als erster ausgedacht?

Mehl und Wasser, manchmal Ei
oder Öl sind noch dabei.
Kneten, ruhen lassen, rollen,
weil wir dünne Nudeln wollen,
zwei Minuten sprudelnd sieden
und der Koch ist hoch zufrieden.

Sind die Nudeln wohl geraten,
kann man sie mit Knoblauch braten,
kann sie mit Gemüse füllen
oder Hackfleisch nett umhüllen,
mit ’ner Sauce übergießen
und mit Parmesan genießen.

* * * * *

Heute ist Weltnudeltag !

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Nudeliges

  1. Hab ich natürlich verpasst – aber Nudeln liebe ich sehr. Habe sie auch schon selbst gemacht und noch eine Nudelmaschine zum Walzen.
    Deine Zeilen machen Lust auf mehr Nudeln, aber nun ist es zu spät – aber morgen… 😉

    ..grüßt dich Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s