Auf nach Ungarn (10)

Mittags im Irgendwo

 

 
Picknickplätze finden sich nicht so leicht an ungarischen Landstraßen.
Rechts und links weite Felder, dazwischen die schnurgerade Route.
Abfahren, eine trockene, ebene Stellfläche suchen und anhalten.
Tisch und Stühle neben das Wohnmobil.
Brot, Salami, Räucherkäse. Ungarische Gurke in Scheiben und österreichische Bio-Milch.
Holzbrettchen, Messer und Hunger.
Direkt nebenan die Theiß, hinter dem Damm, überrandvoll, die Bäume im Wasser.
Wann hat es so viel geregnet? Oder fließt hier die Schneeschmelze?

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Auf nach Ungarn (10)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s