Jersey-Garn zum Häkeln

T-Shirt-Garn

 
Im Moment reizt mich das Thema Upcycling. Und weil mich auch die Häkelei reizt, um Accessoires und kleine Deko-Artikel herzustellen, wollte ich beides kombinieren.
Körbchen aus Jersey-Garn, das hat was. Und im Netz gibt’s natürlich jede Menge Infos, wie man diese Art „Bändchen-Garn“ selber machen kann.

Abgerutschte, ausgewaschene T-Shirts ohne seitliche Naht (am besten noch vom Mann, die sind größer und schön gerade) eignen sich hervorragend.
Zuerst werden der obere Teil mit den Ärmeln und der untere Saum abgeschnitten. Dann schneidet man den verbleibenden Schlauch von einer Seite aus in schmale Streifen (ca. 1,5 cm). Aber so, dass an der anderen Seite noch etwa 2 cm Stoff unzerschnitten bleiben.
 
T-Shirt-Garn

 
Dieser unzerschnittene Bereich wird flach hingelegt und mit schrägen Schnitten geteilt. Und zwar so, dass ein durchgehender „Faden“ entsteht. (Irgendwie schwer zu erklären, aber vielleicht hilft das Foto.)

 
T-Shirt-Garn

 
Ergebnis: ein Haufen Band, dass ihr bloß nicht verheddern dürft. Also locker liegen lassen.
 
T-Shirt-Garn

 
Damit Garn daraus wird, reckt ihr dieses Band Stück für Stück. Dabei rollen sich die Seiten auf und man sieht nicht mehr, wenn ihr etwas unordentlich geschnitten haben solltet.
 
T-Shirt-Garn

 
Und nun nur noch aufwickeln und loshäkeln.
 
T-Shirt-Garn

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Jersey-Garn zum Häkeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s