Strickkette die erste

Ich mag es groß und bunt und leicht – warum also nicht mal Schmuck aus Wolle, ergänzt durch andere Materialien.

 
Strickkette
 

Die Strickliesel aus Grundschultagen (das ist sowas von lange her!) fand sich im großen Handarbeitskorb, lieferte die „Kette“. Dann ging’s weiter mit dem Nadelspiel um die Kugeln zu bestricken: Zunehmen, Kugel rein, abnehmen, nächste Kugel. Etwas fummelig, weil die Metallnadeln immer wieder aus den Maschen rutschen wollten (ich weiß, es gibt heute Bambusnadeln, die werde ich mir wohl noch zulegen). Aber irgendwann war’s geschafft und auch Anfang und Ende haben sich verbunden.

 
Strickkette
 

Rundum Strick, kein Verschluss (weil die Kette lang genug ist, um sie über den Kopf zu streifen), nix.
Da fehlte noch der kleine Pfiff – und kam in Form von Schmuckdraht, den ich seitlich der Kugeln um die Strickwurst gedreht habe. Fertig!

 
Strickkette
 

Was für Kugeln da drin sind? Nein, keine Holzkugeln (die wären mir schon wieder zu schwer).
Und hier kommt ein bisschen Upcycling zum Tragen: Kugeln aus Deorollern.
Die sammele ich schon lange, habe sie in verschiedenen Größen. Und deshalb geht’s demnächst mit dem Strickschmuck auch weiter. Oder mit ein bisschen Häkelschmuck. Wir werden sehen …

Und jetzt up damit – äh, ab damit zum creadienstag und zum Upcycling-Dienstag bei Nina.

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Strickkette die erste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s