7. Dezember

Ein Weihnachtslied

Kommet, ihr Käufer, ihr Männer und Fraun,
kommet, die reichlichen Waren zu schaun.
Hemden und Socken, schicke Krawatten
locken euch her mit satten Rabatten.
Zügelt euch nicht.

Lasst euch verführen zu mehr, immer mehr.
Kauft, bis die Geldbörse leer, gänzlich leer.
Ketten und Ringe, Perlenohrhänger,
Wunschzettel werden länger und länger.
Haben müsst ihr.

Wahrlich, die Werbung verkündet euch heut‘:
Schenket, denn Schenken verbreitet viel Freud‘.
Himmel auf Erden durch Konsumieren,
auch wenn wir dabei uns selbst verlieren.
Gnade uns Gott.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “7. Dezember

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s