warm ums Herz

Am Wochenende ist Valentinstag. Normalerweise ignoriere ich diesen „Tag der Blumenhändler“ – und mein Schatz auch.
Bei dem aktuellen Winterwetter ist mir aber nach etwas Wärmendem – und dabei kam diese DIY-Idee heraus:
Ein Körnerkissen in Herzform aus dem Stoff einer alten Tischdecke.

Den Stoff habe ich schon hier verwendet, um kleine Tannenbäume für die Weihnachtsdeko zu nähen.
Aus Packpapier habe ich mir ein Schnittmuster gemacht. Das Herz sollte asymmetrisch sein und etwa 30 x 30 cm groß. Den Stoff doppelt legen (rechts auf rechts), das Papierherz aufstecken und rundum mit Nahtzugabe (ca. 1 cm) ausschneiden.
 
Körnerkissen in Herzform
 
Mit der Nähmaschine im Geradstich zusammennähen, dabei oben ein Stück offen lassen zum Füllen.
 
Körnerkissen in Herzform
 
Wenden und Bügeln.
 
Körnerkissen in Herzform
 
Gefüllt habe ich das Herz mit ca. 800 g Weizenkörnern. Die hatte ich vor Jahren mal gekauft, aber nie damit gekocht oder gebacken.
 
Körnerkissen in Herzform
 
Dann von Hand die Öffnung schließen.
 
Körnerkissen in Herzform
 
Damit sich die Körner nicht nur in einer Ecke des Kissens sammeln, habe ich das Herz kreuzweise abgenäht. Die Körner muss man dabei einigermaßen gleichmäßig auf die einzelnen Bereiche verteilen.
Und Vorsicht: nicht über die Körner nähen.
 
Körnerkissen in Herzform
 
Ganz in Weiß war mir das Herz zu blass. Also habe ich es noch mit roter Wolle umstochen.
 
Körnerkissen in Herzform
 
So sieht es jetzt fertig aus. Ca. 2 Minuten in der Mikrowelle auf voller Leistung und die Körner sind heiß. Da wird einem gleich ganz warm ums Herz.
 
Körnerkissen in Herzform
 
Und jetzt schicke ich das Herz zum creadienstag und zum Upcycling-Dienstag.

Danke auch für die Einladung zu den Herzensangelegenheiten und Pamelopees Valentins-Special.

Advertisements

10 Gedanken zu “warm ums Herz

  1. Sehr schönes Upcycling !
    Ich würde mich freuen, wenn du es bei meinen HERZENSANGELEGENHEITEN verlinken würdest !
    LG Ellen von nellemiesdesign.blogspot.de

  2. So ein Wärmekissen hätte ich dieses Wochenende auch schon gut gebrauchen können, als ich am Samstag mit heftigen Bauchschmerzen im Bett lag…
    Ich glaube, diese Erinnerung ist Anlass genug für mich, gleich ein paar Stück dieser Herzchen zu nähen – dann habe ich gleich ein paar auf Vorrat, wenn ich wieder mal schnell ein Geschenk brauchen sollte! Danke für die Idee.
    LG Hannah

    1. inzwischen wird es dir hoffentlich wieder gut gehen
      ich habe feststellen dürfen, dass das Herz auch im Nacken gute Dienste tut 😉
      lieben Gruß
      Uta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s