Zweierlei auf den Nadeln

Ich war ein paar Tage unterwegs – davon demnächst mehr – und habe auch zum Stricken Zeit gefunden.

Letzte Woche habe ich euch mit einem schmalen Anfang eines Lace-Schals neugierig gemacht, war selber neugierig auf den Farbverlauf.
Jetzt bin ich ein gutes Stück weiter, etwa die Hälfte des Garns ist verstrickt und die Farben scheinen sich ab jetzt zu wiederholen. Und so sieht es bisher aus:
 
Lace-Schal
 
Das Lochmuster mit dünnem Garn und dicken Nadeln fordert ordentliches Licht und genaues Hinschauen beim Stricken.
Nix mit auf dem Beifahrersitz nadeln, wie ich das ja so gerne mache.
Also habe ich noch ein zweites Projekt angefangen, einen Baumwollpulli mit halblangen Armen.
 
Baumwollpulli
 
Baumwolle „Cotonia“ von Junghans Wolle strickt sich sehr angenehm, läuft recht lang und flust nicht.
Als Bündchen habe ich eine Art kleines Schachbrettmuster gestrickt (2 re, 2 li, nach 3 Reihen versetzen), danach glatt rechts.
 
Baumwollpulli
 
Der Pulli soll Raglan-Ärmel bekommen. Und weil ich nicht gerne zusammennähe, versuche ich nun, alles mit einer Rundstricknadel zu erledigen.
Pulli also bis an den Armansatz gestrickt, Ärmel (auf dem Nadelspiel) ebenfalls bis zum Armansatz, dann alles auf eine Nadel und von nun an weiter in Runden.
 
Baumwollpulli
 
Hier sieht es eher wie ein Kinderkleidchen aus, aber das liegt an der Kürze der Rundstricknadel. Ich habe immer gerne die Maschen dicht liegen, dann strickt es sich flotter.
Anleitung habe ich keine für den Pulli, ich brüte sie sozusagen während der Arbeit aus.
Und weil ich das recht kreativ finde, schicke ich Pulli (und Schal) jetzt zum creadienstag.
 

Advertisements

10 Gedanken zu “Zweierlei auf den Nadeln

  1. Mir gefallen die Farben deiner Garne 🙂 Besonders das Regenbogen-Garn ist schön. Das mit dem Licht kommt mir sehr bekannt vor und man darf auch nicht den Anflug von Müdigkeit verspüren, das ist auch nicht sehr hilfreich bei solchem Garn und Muster.

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

  2. Der Schal sieht klasse aus, mit dem Farbverlauf. Bin sicher , dass er sehr flauschig wird.
    Der Pulli ist auch schön. Ich bewundere das, wenn jemand einfach drauf los strickt und das Ergebnis passt auch noch : )
    Schöne Grüße, Angela

    1. danke dir, Angela
      zur Zeit sieht der Schal flauschig aus, weil das Muster sich etwas wellt
      zum Schluss werde ich ihn dann noch anfeuchten und spannen

      und was den Pulli angeht: ob er passt wird sich noch zeigen
      ich stricke zwar meist drauflos, aber ich reifele auch oft genug wieder auf 😉

      lieben Gruß
      Uta

  3. Hallo,
    das Kinderkleidchen und das was du zeigst, spricht mich sehr an. Wunderschön, was du hier zeigst.
    Ich bin hin und weg vom Kinderkleidchen.

    Lieben Gruß Eva

    1. herzlichen Dank, Eva

      aber nochmal zum „Kinderkleidchen“ – das sieht wirklich nur so aus
      es wird schon ein richtig großer Pullover

      lieben Gruß
      Uta

  4. Ohne Anleitung bin ich ja verloren. Daher auch von mir Eine 1 mit Sternchen für den Pulli:-) Die Farben gefallen mir und das Schachbrett-Muster auch, sieht wirklich toll aus!
    VG Charlie

  5. Ach ja, ich stricke gerade auch mit so einem dünnen Garn und verhältnismäßig dicken Nadeln. Ich finde, da kommt zur Müdigkeit immer noch hinzu, dass man arg aufpassen muss, dass keine Masche von der Nadel rutscht. Passiert, finde ich, in dieser Kombination zu oft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s