4. Dezember

Manchmal hat es einen verblüffenden Effekt, wenn man den Standpunkt wechselt.
Oder etwas auf den Kopf stellt.
Letztes Jahr habe ich ein bisschen Buchfalten geübt. Zuerst geometrisch, dann Formen wie eine Welle oder ein Herz.
Eines der Modelle aus alten Lexika-Bänden war das hier:
 
gefaltetes Buch
 
Vorgestern habe ich aufgeräumt und dieses Faltbuch in ein Regal gestellt, allerdings anders herum.
 
gefaltetes Buch
 
Woran denkt ihr, wenn ihr das seht?
Genau, an einen kopflosen Engel.
Das geht natürlich gar nicht. Also habe ich eine alte, hässliche Papier-Weihnachtskugel mit abgetönter Farbe bespachtelt und – voila:
 
Buch-Engel
 
Nix Dolles, aber ich habe mir irgendwie gefreut und den „Engel“ wieder ins Regal gestellt.
 

Advertisements

Ein Gedanke zu “4. Dezember

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s