Zwei Jahre der Natur ausgesetzt …

… da leidet Gehäkeltes doch sehr.

Im Herbst 2014 haben wir mit fünf Frauen ein paar einfache „Mäntelchen“ für Bäume gehäkelt. Ziel der Aktion: Die Bäume am Parkstreifen so auffällig zu gestalten, dass keiner mehr dagegen fährt. Ja, das ist wirklich mehrfach passiert.
Und so sah es dann an der Straße aus:
 

 
Im Rahmen eines Aktionstages unseres Dorfvereins am letzten Samstag habe ich nach anderen Arbeiten – u.a. Kampf gegen überwuchterte Baumscheiben – die ausgebleichten Häkelhüllen von den sechs Bäumen entfernt.
 

 
Die Innenseiten wirkten farblich noch brauchbar, also landeten die Teile bei uns in der Waschmaschine.
Heraus kamen sie zum Teil in Fetzen, denn einige der verwendeten Garne hatten anscheinend nur noch durch den Dreck zusammengehalten.

Und nun? Die zerfetzten Teile entfernen und die Mäntel durch neue Häkelein ergänzen und aufpeppen. Garnreste habe ich genügend zuhause herumliegen, dabei ist auch reichlich Kunstfasergarn – eindeutig haltbarer für solche Aktionen.
Heute habe ich angefangen, ein paar Granny Squares zu häkeln. Ich will sie zu Streifen zusammenfügen und in die Baum-Mäntelchen einfügen.
 

 
Und weil ich das recht kreativ finde, bin ich nach laaaanger Zeit mal wieder beim Creadienstag dabei.
 

Advertisements

3 Gedanken zu “Zwei Jahre der Natur ausgesetzt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s