Frostige Zeiten – Da tut eine Mütze gut


 
Heute Morgen gab’s bei uns den ersten Bodenfrost. Die Nacht war klar, da wird es kalt, keine Frage im November. Und im Sonnenschein glitzern dann die feinen Kristalle und Tautropfen.
Die richtige Jahreszeit für Mützen – Mützen – Mützen.
 

 
Erinnert ihr euch? In den letzten zwei Jahren habe ich Mützen gestrickt für die Kleiderkammer unserer Gemeinde. Dort werden Flüchtlinge eingekleidet, aber auch andere Bedürftige können dort Kleidung und zum Teil Hausrat bekommen, wenn es ihnen möglich ist gegen eine kleine Spende.
 

 
Im Oktober habe ich bei der Leiterin nachgefragt, ob auch in diesem Jahr Mützen benötigt werden. Klar, immer gerne. Und dann hat sie hat mir Wolle vorbeigebracht, die die Handarbeitsgruppe der Gemeinde aussortiert hat.
Das gibt reichlich Arbeit!
 

 
Zuerst mal habe ich ein bisschen sortiert nach Farben, dann habe ich losgelegt.
Mütze um Mütze, abends beim Fernsehen, auf längeren Autofahrten, beim Quatschen mit Freunden.
 

 
Inzwischen sind zwölf ganz unterschiedliche Mützen fertig.
Und an Nummer dreizehn arbeite ich gerade.
 

 
Jetzt aber ganz schnell ab damit zum creadienstag.

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Frostige Zeiten – Da tut eine Mütze gut

  1. Eine tolle Sammlung an Mützen hast Du da gestrickt! Da lässt es sich gut überwintern…
    Ich bin sicher, die AbnehmerInnen werden sich freuen.
    Herzliche Grüsse und weiterhin viel Elan beim Stricken!
    ReNAHTe

  2. Hallo Uta,

    wow, das sind richtig schöne Mützen geworden. Ich finde es super, dass Du Dein Talent dafür einsetzt, anderen Menschen etwas Gutes zu tun. Ich bin mir sicher, dass Dir diese Menschen sehr dankbar sein werden.

    Liebe Grüße und vielen Dank für Deinen Besuch auf meiner Seite.
    Tanja

    1. Hallo Tanja,
      danke dir für deinen Besuch und dein Lob.
      Ich denke, das läuft unter „Win-Win-Situation“, weil ich meine Finger eh nicht still halten kann und etwas zu Stricken brauche.
      Inzwischen sind noch viele Mützen dazu gekommen und ich muss die ganze Sammlung demnächst mal zur Kleiderkammer bringen (zusammen mit einigen Kleidungsstücken, die ich wegen Nicht-Nutzung aussortiert habe).
      Lieben Gruß
      Uta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s