Skip to content

Am Meer (3)

19/08/2015

Am Meer (Acryl auf Leinwand)
 
Am Meer (3)

Acryl auf Leinwand, 50 x 60 cm

* * * * *

Auch dieses Bild ist im Workshop entstanden nach der gleichen Vorgehensweise.
Foto auswählen, Skizzen machen (Format A4, dieses Mal mit zwei Aquarellstiften), auf die Leinwand bringen.
Auch hier ging es darum, dem Bild Freiheit zu lassen, zu sehen, wie es sich entwickelt – und zwar ganz anders als die Vorlage, aber so, wie es sein will.

Untersetzer upgecycled

18/08/2015

Untersetzer Altpapier
 
Heute ist mal wieder Altpapier dran.
Der superdicke Katalog eines Künstlerbedarf-Händlers vom Vorjahr hat noch viele Blätter, die ich verarbeiten kann und möchte.

Zuerst trenne ich mit dem Cuttermesser Blätter aus dem Katalog, so viele, wie ich “Röllchen” machen möchte. Bei mir waren das 30 Stück.
Die Blätter werden diagonal über einem geraden Stab gerollt.
 
Untersetzer Altpapier
 
Das Ende wird mit dem Klebestick fixiert.
 
Untersetzer Altpapier
 
Dann kann man die Rolle platt drücken, ebenfalls aufrollen und wieder das Ende festkleben.
 
Untersetzer Altpapier
 
Auf diese Weise entstehen Röllchen, die zum Untersetzer zusammengefügt werden.
Ich habe die Röllchen in die Form gelegt, die ich haben möchte, und aneinander
geklebt. Das muss nicht besonders fest oder ordentlich sein, es dient nur der Fixierung.
 
Untersetzer Altpapier
 
Den eigentlichen Halt gibt nämlich Baumwollgarn. Dazu kann man gut einen Rest verwenden. Mit einem laaangen Faden werden die Röllchen nun verbunden.
 
Untersetzer Altpapier
 
Immer abwechselnd von oben nach unten, von unten nach oben den Faden durch die Mitten der Röllchen ziehen, bis nach und nach jedes Röllchen mit allen benachbarten verbunden ist. In welcher Reihenfolge ihr das macht, ist vermutlich egal, da kann jeder seine eigene Technik finden. Wichtig ist nur, dass auf der Oberseite keine doppelten Verbindungen sind, weil das nicht so schön aussieht. (Auf der Unterseite lässt sich das nicht vermeiden, ist aber auch egal.)
Zum Schluss sollten beide Fadenenden etwa an der gleichen Stelle sein, damit man sie verknoten kann. Der Knoten verschwindet in einem Röllchen und stört nicht.
 
Untersetzer Altpapier
 
So sieht mein fertiger Untersetzer aus. Damit er haltbarer wird, lackiere ich ihn später noch mit Klarlack.
Jetzt schicke ich ihn aber erstmal zum creadienstag (ich will nicht wieder so spät dran sein wie letzte Woche).

 

zum Ende des Sommers …

17/08/2015

… habe ich endlich dieses Strick-Top fertig bekommen:
 
Lochmuster-Top, gestrickt
 
Vor dem Urlaub habe ich aus Cablé-Baumwolle, die schon lange im Wolle-Vorratsschrank lauerte, dieses Lochmuster-Oberteil angefangen. Anleitung gab’s dazu keine, nur ein Lochmuster aus einer Mustersammlung.

Im Urlaub wurde es fertig, aber die Armausschnitte waren noch nicht, wie sie sollten.
Und was macht frau da? Erst einmal liegen lassen.
Jetzt habe ich endlich die Ausschnittblenden auf- und neu gemacht, das Ganze von links vorsichtig gedämpft und siehe da, es sitzt.
 
Lochmuster-Top, gestrickt
 
Ich habe rund gestrickt bis zu den Armausschnitten, dann geschaut, dass ich an den Kanten zwei, drei Maschen glatt rechts hatte. War eine Frage des Ausprobierens.

Und ehe jemand fragt, hier das Lochmuster (recht einfach zu stricken). Ich schreibe es auf, wie man in Hin- und Rück-Reihen strickt:

Maschenzahl teilbar durch 6
von * bis * jeweils wiederholen
1. R.: *3 M re, 1 U, 1 M abheben, 2 M re zusstr, die abgehobene M überziehen, 1 U*
2. R.: all M und U li str
3. R.: * 3 M re, 3 M li*
4. R.: alle M str wie sie erscheinen
die 1. – 4. R wiederholen, dabei das Muster um 3 M versetzen

 

Drei Tage Paris (3)

16/08/2015

Dritter Tag: Als erstes steht Montmartre auf dem Plan.
An der Metrostation “Place Blanche” ging es los. Zuerst zu der Wand mit den Liebeserklärungen in allen Sprachen.
 
Paris
 
Paris
 
Dann sind wir durch die Rue Lepic auf den Hügel gebummelt. In aller Ruhe, im Bogen rundum und sozusagen von hinten auf die Place du Tertre.
Zuerst waren wir am “Bateau Lavoir”, einem Künstlerhaus, in dessen (abgebrannten) Vorgänger schon Picasso ein Atelier hatte.
 
Paris
 
Paris
 
Mühlen spielen auf Montmartre eine besondere Rolle.
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Auch die Maison Rose gab es schon zu alten Künstlerzeiten.
 
Paris
 
In einer schmalen Gasse gab es einen Künstlerbedarfs-Laden, in dem ich mir einen Rötelstift gekauft habe – mein Andenken an Montmartre.
 
Paris
 
Danach kam der Rummel, die Place du Tertre mit all den Künstlern, die vor Ort malen, Portraits zeichnen und ihrer Bilder verkaufen. Ich muss gestehen, mein Geschmack waren die meisten nicht.
 
Paris
 
Um die Ecke herum und man steht vor Sacré-Coeur und hat einen fantastischen Blick über Paris.
 
Paris
 
Paris
 
Nachdem wir eine lange Treppe an der Seite hinuntergestiegen sind, haben wir uns in einem kleinen Restaurant mit einem “Menu du jour” (Tagesmenü) gestärkt.
Dann ging’s per Metro wieder in den Osten von Paris an den Canal St. Martin, an dem man viele Kilometer direkt am Wasser entlang bummeln kann. Rechts und links gibt es reichlich Blickfänge.
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Schleusen, Brücken, Wehre und immer wieder Schiffe prägen den Kanal. Wenn man hier entlang schippern möchte, muss man viel Geduld mitbringen.
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Und immer wieder etwas zu entdecken, farbenfroh und fröhlich.
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Das waren nur ein paar Impressionen von Paris. Erste Eindrücke, die wir gesammelt haben.
Es gibt noch so viel mehr, dass wir Paris auf jeden Fall wieder besuchen werden.
Schließlich ist Frankreich unser Lieblings-Urlaubsland und der Campingplatz am Bois de Boulogne ist eine gute Station.

Drei Tage Paris (2)

15/08/2015

Zweiter Tag: Wir bummeln die Champs-Élysées hinunter.
Breite Straße mit viel Verkehr, breite Fußwege mit vielen Passanten, große Geschäfte von großen Marken.
 
Paris
 
Paris
 
Dann wieder in die Metro und ab Richtung Rue Faubourg St. Antoine. In diesem Viertel hatten sich früher viele Handwerker in Hinterhöfen angesiedelt. Noch heute gibt es schmale Durchfahrten und versteckte Höfe, die man sich ansehen kann. Oft ist das Portal geschlossen, dann darf man einen Knopf unterhalb eines Ziffernblocks drücken und – Sesam öffne dich.
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Wieder ab in die Metro. Mit einem Tagesticket ist das herrlich einfach.
 
Paris
 
Letztes Ziel für diesen Tag: Der riesige Friedhof Père Lachaise im Osten von Paris.
 
Paris
 
Vor der Mauer steht einer der Wallace-Brunnen, Trinkwasserspender, die der Engländer Wallace der Stadt gestiftet hat.
 
Paris
 
Paris
 
Und dann ab auf den Friedhof.
Uralte und neuere Gräber, viele berühmte Namen, die man auf dem Lageplan am Eingang lesen kann.
Eigentlich könnte man ewig dort bummeln und die alten Grabsteine, die Mausoleen und Steinfiguren betrachten. Uns hat allerdings am späteren Nachmittag ein heftiger Regenschauer vertrieben.
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Drei Gräber musste ich einfach suchen. Das ist gar nicht so einfach, weil der Plan am Eingang zwar übersichtlich aussieht, der Friedhof selber aber nicht. Vor allem sind die “Parzellen” nicht nummeriert.
Aber ich habe gefunden, was ich wollte.
Zuerst Jim Morrison. Gefunden nur wegen der vielen Blumen, denn das Grab liegt irgendwo mittendrin.
 
Paris
 
Dann Edith Piaf. Auch schwierig, weil sie unter ihrem Familiennamen Gassion dort liegt.
 
Paris
 
Und dann noch dieses Grabmal, das von Küssen übersät ist (deshalb auch die inzwischen ebenfalls arg geknutschte Glas-Mauer): Oscar Wilde
 
Paris
 
Paris
 
Und ich bin noch auf etwas ganz anderes gestoßen.
Am oberen Ende des Friedhofs säumen berührende und erschreckende Skulpturen den Weg: Mahnmale für Krieg und Holocaust.
 
Paris
 
Père Lachaise, ein ganz besonderer Friedhof.
Paris
 
 

Drei Tage Paris (1)

14/08/2015

Ende Juni waren wir in Paris. Endlich.
Paris hat einen Campingplatz direkt am Bois de Bologne, schön gelegen, halbwegs ruhig und mit guter Verkehrsanbindung.

Drei volle Tage sind wir mit Metro und per pedes durch diese faszinierende Stadt gezogen. Ein paar Impressionen möchte ich euch heute und an den nächsten zwei Tagen zeigen. (Nur kleine Ausschnitte aus all dem, was wir gesehen haben.)

Am Sonntag, dem ersten Tag, haben wir uns das Zentrum vorgenommen: Die Île de la Cité mit Notre-Dame, an der Seine entlang, vorbei am Louvre, durch die Tuilerien zum Eifelturm und weiter zum Trocadéro. Außerdem sind wir über die Place des Vosges und durch das alte jüdische Viertel “Le Marais” gebummelt. (Nur mal so als grobe Orientierung.)

Am Sonntag scheint ganz Paris auf den Beinen und unterwegs zu sein. Einheimische, Touristen, alles wandelte von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit. Überall lange Schlangen vor dem Eintritt. (Deshalb haben wir alles nur von außen angeschaut.)
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
An der Seine entlang, die Bouquinistes öffneten ihre Verkaufsstände mit alten Büchern, Zeitschriften, Platten und natürlich Eifeltürmen.
 
Paris
 
Paris
 
Ein Blick zum Place de la Concorde mit Obelisk und weiter bis zum Arc de Triomphe.
 
Paris
 
Details unterwegs …
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Und natürlich der Eifelturm.
 
Paris
 
Paris
 
Wer nicht laufen mag, nimmt ein Tuctuc (oder wie immer sie in Paris heißen).
 
Paris
 
Entspannung an der Place des Vosges, einem komplett umbauten Park.
 
Paris
 
Paris
 
Weiter zum Marais, dem alten jüdischen Viertel.
 
Paris
 
Paris
 
Paris
 
Und wenn man in einem Café sitzt, entdeckt man manchmal noch etwas “über den Dächern von Paris”.
 
Paris
 

Am Meer (2) – im Workshop entstanden

12/08/2015

Am Meer (Acryl auf Leinwand)
 

Am Meer (2)

Acryl auf Leinwand, 60 x 80 cm

* * * * *

Im Workshop hat jeder zuerst aus verschiedenen (eigenen) Fotos ein Motiv ausgewählt.
Dazu wurden fünf schnelle Skizzen (Format A4 oder A3) mit Pinsel und wenig Farbe gemacht. Dabei ging es darum, verschiedene Bildaufteilungen auszuprobieren.
Eine davon wurde ausgewählt und diente als Vorlage für das große Leinwandbild.
Wobei sich das Bild jetzt entwickeln durfte, es sollte weder ein Abklatsch des Fotos sein, noch musste die Skizze sklavisch genau umgesetzt werden.
Bei mir ist z.B. ein Leuchtfeuer, dass eigentlich im Vordergrund vorhanden war, komplett weggefallen.
 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 117 Followern an