Skip to content

Tischdeko Frühling

17/03/2015

Tischdeko Frühling
 

Ein neues Objekt für Tischdekorationen ist entstanden. Eine Art längliche Schale:

 
Tischdeko Frühling
 
Tischdeko Frühling
 

Woraus? Aus Pappmaché.
Ich habe Eierkartons zerkleinert, zerkocht und anschließend mit Tapetenkleister und etwas Holzleim vermischt.
Die Masse auf einem Brett zu einer Platte ausgeformt (geht am besten, wenn man untendrunter und obendrauf Klarsichtfolie legt) und antrocknen lassen. Als alles nicht mehr so matschig war, konnte ich die Platte über ein Stück Kunststoffrohr legen und komplett durchtrocknen lassen.

 
Tischdeko Frühling
 
Tischdeko Frühling
 

Die Ecken habe ich abgeschnitten, die Kanten etwas korrigiert (geht mit einer kräftigen Schere), dann alles weiß grundiert.
Mit Acrylfarben (Indigo, Siena, Silber) bekam die Oberfläche einen Look, der ein bisschen an rostiges Metall erinnert.

Mit ein paar Haselnusszweigen, etwas Buchsbaum, einer Weidenkugel und einem meiner Hühnchen von letzter Woche wurde daraus eine fröhliche Tischdeko, die ich jetzt zum creadienstag schicke.

 
Tischdeko Frühling
 

Viel Farbe für die Füße

16/03/2015

Letztens musste ich einfach ein knatschbuntes Knäuel Sockenwolle kaufen.
Und zum Frühling und der Sehnsucht nach viel Farbe passte es so gut, dass ich es vor dem nächsten größeren Projekt gleich verstrickt habe.

Vor allem wollte ich ein paar Varianten beim Sockenstricken ausprobieren.
Zuerst mal eine super einfache Möglichkeit, bei der Sockenspitze anzufangen (Nachzuschauen hier).

 
Socken stricken
 

Dabei ist dann eine “ergonomische” Spitze entstanden, das heißt, es gibt einen linken und einen rechten Socken.

 
Socken stricken
 

Meine Ferse ist die Bumerangferse. Während ich sie früher mit “Doppelmaschen” gestrickt habe, habe ich jetzt zum ersten Mal sogenannte “Wickelmaschen” ausprobiert (ebenfalls hier nachzuschauen). Und ich muss sagen: Viiiiel einfacher und besser.

 
Socken stricken
 

Und noch etwas habe ich dazugelernt. Wenn man “Toe-up” strickt, muss das Abketten sehr elastisch sein. Auch dazu findet man im Netz allerlei Varianten. Ich habe mich fürs “Abstricken” entschieden.
Man strickt zwei Maschen rechts zusammen und befördert die abgestrickte Masche wieder auf die linke Nadel. Dann kann sie mit der nächsten Masche wiederum zusammengestrickt werden usw., bis alle Maschen weg sind. Faden durch die letzte Masche ziehen, vernähen, fertig.

 
Socken stricken
 

Früher dachte ich, Sockenstricken ist langweilig. Inzwischen weiß ich es besser.
Und ich habe vieles dabei gelernt, was ich sicher auch bei anderen Projekten nutzen kann.

 

Sehnsucht

15/03/2015

Sehnsucht
 

heute
wähle ich
den blauen Schal

Chiffon im
Farbton von Muscari
schmeichelt
um meine Schultern
weht im Wind
und winkt

Zitronenfalter
komm

 

Gerade war PI

14/03/2015

PI – der erste Buchstabe des griechischen Wortes perimetros – Umfang.
PI – die Kreiszahl.
PI – diese irrationale, transzendente Zahl mit ihren unendlich vielen Nachkommastellen.

Wir alle kennen sie aus der Schule.
Mathematik. Geometrie. Alle Berechnungen, die irgendwie mit Kreisen zu tun haben, brauchen Pi.
Der Taschenrechner kennt ganz viele ihrer Nachkommastellen, für eine ausreichende Genauigkeit im Alltag würden allerdings schon zwei oder drei ausreichen.

Und heute hatten wir zum ersten Mal neun Stellen.
Wie? Heute?
Heute ist PI-Day!
Weil heute der 14. März ist – in anderer Schreibweise 3-14.
Und wenn man jetzt noch Jahr, Stunde, Minute und Sekunde dazu packt, dann war um 9:26 Uhr und 53 Sekunden neun Stellen PI:
 
3,141592653

 

Zeeland Mitte Februar – Veere

13/03/2015

Auf der Halbinsel Walcheren direkt am Veerse Meer liegt das alte Städtchen Veere.
Malerische Giebelhäuser, Kirchen, Rathaus, Hafen, das alles zieht viele Touristen an. Uns auch.
Veere am Karnevalssonntag – die Geschäfte sind offen, die Cafés bei schönem Wetter brechend voll. Ein Bummel macht trotzdem immer wieder Spaß.

Dieses Mal sind wir zu Fuß über den Deich nach Veere gewandert.

Im Dunst sieht man die Wehrkirche (rechts) und den Turm des Rathauses (links).
 
Impressionen aus Veere
 

Die Windmühle von Veere.
 
Impressionen aus Veere
 

Der Weg am Ufer des Veerse Meeres in der Nachmittagssonne.
 
Impressionen aus Veere
 

Die Wehrkirche am Ortsrand.
 
Impressionen aus Veere
 

Am Hafenbecken.
 
Impressionen aus Veere
 
Impressionen aus Veere
 

Bummel durch den Ort.
 
Impressionen aus Veere
 

In einer Seitengasse gibt es einen winzigen, alten Bonbonladen. Bei schönem Wetter wird aus dem Fenster heraus bedient.
Und in der Auslage (im Fenster ganz rechts) steht dieses liebevoll gestaltete Modell.
 
Impressionen aus Veere
 
Impressionen aus Veere
 

Veere – auch wenn es immer wieder dieselben Gassen, die gleichen Geschäfte (mit demselben Touristen-Kram) sind, ich mag diesen Ort.

 

Summertime (3) und (4)

11/03/2015

Nachdem mir die ersten Bilder nach Einsatz des Fineliners nicht mehr gefallen haben (zumindest eins überhaupt nicht), habe ich mit etwas Abstand nochmal eine Frottage-Aquarell-Kombination ausprobiert.

 
Summertime (3)
 
Summertime (3)

 
Summertime (4)
 
Summertime (4)

Frottage und Aquarell auf Papier, jeweils 15 x 21 cm

Ein Huhn kommt selten allein

10/03/2015

Hühner sind Herdentiere – oder so ähnlich.
Der Frühling zeigt sich zögernd, Ostern ist nicht mehr weit – und überall im Netz finden sich putzige Hühner in allen Farben und Größen.

ICH WILL AUCH HÜHNER !!!

Also habe ich mir welche gestrickt. Eine frühlingsbunte Hühnerhorde sitzt jetzt auf einer Bilderleiste im Arbeitszimmer und gackert fröhlich vor sich hin.

 
Strickhühner
 
Strickhühner
 

Angefangen hat es mit diesem hier, das vom “Bauprinzip” ähnlich ist wie viele der genähten Hühner.

 
Strickhühner
 

Und weil ich meine Hühner recht kreativ finde, lasse ich sie beim creadienstag nach Körnern picken.

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 96 Followern an