Orion


 

im Abend
dunkel hebe ich
den Kopf

sieben Punkte am
eiskalten Firmament
wohlgegürteter
Himmelskrieger

werde froh sein
wenn dein
Stern sinkend
vom Frühling
kündet

 

Werbung

10. Dezember

Grapefruit-Sterne
 
Sterne gehören einfach zu Weihnachten. Und Zitrusfrüchte gehören auch in diese Zeit.
Schon im November habe ich beim creadienstag diesen verlinkten Beitrag gefunden: Mandarinen-Sterne und natürlich sofort eine Kreativ-Notiz auf einem Zettel gemacht.

Und als ich mir jetzt eine leckere Grapefruit geschält habe – ja, ich löffele sie nicht, ich esse sie wie man Apfelsinen ist – musste ich natürlich aus der Schale kleine Sterne ausstechen.
Mein Mini-Plätzchen-Ausstecher hat allerdings arg gelitten, weil die Grapefruit-Schale so dick und die weiße Unterschicht so zäh ist.
 
Grapefruit-Sterne
 
Die Sterne habe ich dann mit Nadel und Faden aufgereiht, ein paar kleine Glitzerperlen dazwischen geknotet.
Und jetzt hängt die Sternenkette an der Gardinenstange im Bad und sorgt dort für ein bisschen Adventsstimmung.
 
Grapefruit-Sterne
 

Mal sehen, welche Formen aus den nächsten Schalen werden (und das sind dann garantiert Mandarinen).
 

Ich falte mir einen, nein zwei, nein viele

Faltsterne

 
In den nächsten Wochen werde ich Weihnachtspost schreiben. Handgemachte Karten und Handgeschriebenes mit Füller.
Die Karten an sich gibt es schon, ich brauchte allerdings noch etwas Deko.
Und wie das so ist, der Wunsch nach Inspiration wurde vom Universum erhört. Oder eher vom Internet, aber das ist ja auch eine Form von Universum.

Jedenfalls sah ich bei Johanna Rundel ihre diesjährige Weihnachtskartenproduktion mit Stern.
Und dieser „abgespeckte“ Fröbelstern war genau das, was mir fehlte.
Also habe ich zum ersten Mal im Leben gefröbelt, was das Zeug hält.
Die Streifen dazu habe ich aus blassgelbem Papier und aus dem Ortsverzeichnis des alten Autoatlas geschnitten, dessen Seiten ich letztens schon verarbeitet habe.

Und so sind gelbe, orangefarbene und gemischte Sterne entstanden.

 
Faltsterne
 

kleine Faltfummelei

Faltsterne

 
Irgendwo im Netz habe ich im Laufe der Woche diese Papiersterne gesehen (sorry, ich finde den Blog jetzt nicht mehr). Dann habe ich die Anleitung zum Falten gegoogelt. Und jetzt musste ich die unbedingt ausprobieren.
Das Falten ist simpel, das Zusammenstecken etwas fummelig. Spaß macht es trotzdem.
Und wer schauen will, wie’s geht: Alltagsbunt: Sterne basteln