Skip to content

12tel Blick: April 2016

30/04/2016

April, April, der macht, was er will.
 
12tel Blick April 2016
 
(18. April 2016, 16.40 Uhr)

Nach dem apriligen März gibt’s anscheinend auch noch einen apriligen April. Und weil es immer wieder recht kühl oder morgens sogar eisig ist, ist die Natur noch nicht viel weiter gekommen.
Zumindest nicht auf den „weiten“ Blick. Schaut man näher, dann sieht man, wie dick die Knospen sind und an geschützten Stellen entfalten sich auch schon die Blätter.

Meine bisherigen 12tel-Blicke:

12tel-Blick Januar 12tel-Blick Februar
12tel-Blick März
 

Jede Menge 12tel-Blicke gibt’s bei Tabea Heinicker.
 

Frühlings-Socken

19/04/2016

Ich habe euch ja noch gar nicht die Ergebnisse gezeigt, die ich mit der pastelligen Sockenwolle von Lang Yarns – design by schoenstricken.de – genadelt habe.

Den Anfang vom ersten Paar habt ihr hier schon gesehen. Gestrickt mit Schaft in 2 rechts, 2 links, den Rest in glatt rechts, Bumerangferse und Bandspitze.

Beim ersten Sockengarn-Knäuel habe ich ein bisschen Rosa abgewickelt, um mit einem kompletten Farbblock anzufangen. Los ’s gings mit den beiden Mint-Tönen.
 

 
Damit der zweite Socken die gleiche Streifenfolge bekommt, muss man natürlich nochmal ein bisschen abwickeln, aber die Garnreste werde ich demnächst weiterverwenden.
 

 
Und weil ich gleich zwei Knäuel dieser Wolle bestellt hatte, habe ich ein zweites Pastell-Streifen-Paar gestrickt. Dieses Mal startete das Knäuel mit Lachsfarben und ich habe nach schmalem Bündchen nochmal das Gundel-Muster gestrickt, weil ich das so herrlich finde. Ebenfalls Bumerangferse, zur Abwechslung mal Sternspitze.
 

 
Ich denke, auch mit den Streifen macht es sich gut.
 

 
Vorerst ist es jetzt genug mit Socken, denke ich. Aber diese schicke ich noch zum creadienstag und wünsche euch eine herrliche Frühlingswoche.
 

 

Am Meer (6)

12/04/2016


 
Am Meer (6)

Acryl auf Leinwand, 40 x 80 cm

… damit der Blog nicht ganz verwaist.😉

Und natürlich ab damit zum creadienstag.
 

12tel Blick: März 2016

30/03/2016

Der März hätte sich oft April nennen dürfen, so auch am vorvorletzten Tag des Monats.
 
12tel Blick März 2016
 
(29. März 2016, 16.32 Uhr)

Regenschauer und Sonnenleuchten wechselten sich heute ab. Zwischen zwei Schauern bin ich zu meinem Blick gelaufen, wollte den dunklen Himmel einfangen.

Die anderen 12tel-Blicke:
 
12tel-Blick Januar 12tel-Blick Februar
 

Und wie imm ab zu den 12tel-Blicken bei Tabea Heinicker.
 

Socken, Socken, Socken …

22/03/2016

Zur Zeit scheine ich im Socken-Strick-Wahn. Weil es einfach schön ist, wenn man …
… erstens nicht so große, schwere Teile auf den Nadeln hat,
… zweitens schnell fertig wird und
… drittens immer mal was anderes ausprobieren kann an Farben und Mustern.

 

 
Das erste Paar Socken hatte ich schon angefangen, als ich gerade diesen und diesen Pullover gestrickt hatte.
 

 
Als Muster ganz simple Rippen (6 re, 2 li), Hauptfarbe ein helles Graublau, Ringel in Anthrazit.

Und dann musste es endlich sein:
 

 
Meine ersten Gundel-Socken in einem melierten Garn in Blau-Lila-Türkis-Tönen.
 

 
Immer wenn ich dieses Muster im Netz gesehen habe, war ich hin und weg und dachte: Das sieht kompliziert aus.
Und dann habe ich hier bei Sprottenpaula eine Anleitung gefunden und gemerkt: Gundel ist ein Muster, bei dem man nicht ständig auf Strickschriften gucken muss, nicht ständig zählen, sondern einfach „auf Sicht“ stricken kann.
 

 
Das sind zwar meine ersten, aber garantiert nicht meine letzten Gundel-Socken gewesen.
Und ich weiß auch schon, dass ich das Muster für einen Pullover verwenden werde, wahrscheinlich als dekorativen Streifen.

Ach ja, und dann gibt es bei schoenstricken.de auch noch diesen Mini-Knit-Along mit Socken in Pastell-Streifen, die einfach vom Knäuel ringeln.
 

 
Letzten Freitag gab’s den ersten Teil, am nächsten den zweiten.
Der Schaft wird im Rippenmuster (2 re, 2 li) gestrickt, der Fuß glatt rechts.
Eigentlich gibt’s in der Anleitung eine „Herzchenferse“, aber ich bin beratungsresistent und habe meine geliebte Bumerangferse gestrickt.

So, und jetzt marschieren alle meine Socken zum creadienstag.

 

Ostern grüßt

08/03/2016

Noch zweieinhalb Wochen, dann steht Ostern vor der Tür.
Sollte man nicht glauben bei dem Wetter, das gerade herrscht: Schneeschauer, Regen, Kälte, nur ab und zu ein paar Sonnenstrahlen.
Aber der Frühling wird sich durchkämpfen, davon bin ich fest überzeugt.

Zuhause will ich ihn ein bisschen locken mit Maschen in Hellgrau und Weiß.
 

 
Ein paar Einzelteile mit dem Nadelspiel gestrickt, ein bisschen Füllwatte, ein paar alte, trockene Bohnen als Gewichte, zwei kleine Knöpfe und etwas schwarzes Garn und schon saß er im Bad auf dem kleinen Regal und baumelte mit den Beinen.
 

 
Der Hase fühlt sich dort sichtbar wohl und grinst jeden an, der herein kommt.
 

 
Der selbst entworfene Hoppelmann hüpft jetzt schnell rüber zum creadienstag.

 

Petrol auch fertig

01/03/2016


 
Irgendwie hat es in den letzten Wochen richtig geflutscht.
Am Wochenende ist auch der petrolfarbene Pullover fertig geworden, herrlich leicht trotz der Größe. Das Garn („Katina“ von Junghans Wolle) hat eine super Lauflänge und verstrickt sich klasse.
 

 
In Vorder- und Rückseite habe ich einen breiten Streifen gestrickt mit einem einfachen Muster (3 re, 3 li; alle 6 Reihen versetzen), genau wie die Bündchen.
Und damit die Asymmetrie ausgewogen ist, hat auch der eine Ärmel einen Musterstreifen bekommen.
 

 
Eigentlich reicht das erstmal wieder an Pullovern.
Aber weil ich die Finger nicht still halten kann und weil immer Wolle im Schrank liegt, habe ich ein Paar Socken angefangen.
 

 
Und vielleicht komme ich in dieser Woche auch endlich zu der einen oder anderen Frühlings-Bastelei.

Mal sehen, was es beim creadienstag frühlingshaftes gibt.
Und ich verlinke mich auch mit HäkelLines Sammlung.
 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 123 Followern an